8 Experten enthüllen: So erkennen Sie eine Allgemeine Künstliche Intelligenz

05.06.2024 09:40 55 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

Wir haben diese 8 KI-Experten befragt: Woran erkennt man eine Allgemeine Künstliche Intelligenz?

Laut einem Artikel von t3n – digital pioneers, wurden acht Experten zu ihrer Meinung über die Definition und Erkennung einer Allgemeinen Künstlichen Intelligenz (AGI) befragt. Kristian Kersting, Professor am Centre for Cognitive Science der TU Darmstadt, betont, dass AGI sowohl universell einsetzbar als auch sehr leistungsfähig sein muss und selbst lernen sollte. Katharina Zweig von der TU Kaiserslautern hingegen glaubt nicht daran, dass Menschen erfolgreich einen moralischen Kompass für Maschinen entwickeln können.

Digitalexperten erklären: Wie Künstliche Intelligenz in der Verwaltung helfen kann

Ein Bericht auf rbb24 beschreibt den Einsatz von KI in der Berliner Verwaltung zur Bewältigung des Personalmangels und zur Verbesserung der Effizienz. Projekte wie "Parla", das Dokumente durchsuchbar macht, zeigen erste Erfolge. Dennoch gibt es Bedenken hinsichtlich Datenschutzes und realistischer Umsetzungsmöglichkeiten im großen Maßstab.

Künstliche Intelligenz: KI-Manipulation von Wahlen? Da fällt der Bundesregierung wenig ein

Zeit Online berichtet über die Sorge vor Wahlmanipulation durch Desinformationskampagnen mit Hilfe künstlicher Intelligenzen bei anstehenden wichtigen demokratischen Entscheidungen wie US-Wahl oder Europawahl. Die Bundesregierung setzt hauptsächlich auf Prävention und Sensibilisierung seitens der Zivilgesellschaft sowie europäische Regelungen zum Schutz gegen solche Bedrohungen.

Stadtratshearing zum Thema Künstliche Intelligenz im Livestream - muenchen.de - Das offizielle Stadtportal München

Laut einem Beitrag in der Rathaus Umschau, findet am 7. Juni ein Stadtratshearing zum Thema „Künstliche Intelligenz“ statt, um Chancen und Risiken des Einsatzes von KI in Münchens Stadtverwaltung zu diskutieren. Bürger*innen können per Livestream teilnehmen.

Künstliche Intelligenz und die Schattenseiten der Deepfakes

Der NDR thematisiert in seinem Artikel „Künstliche Intelligenz und die Schattenseiten der Deepfakes“, dass Risiken bei der Nutzung von KI insbesondere Fälschungen durch sogenannte Deepfakes sind. Diese könnten bei der Manipulation sowohl von Fotos als auch Videos verwendet werden, wodurch eine dunkle Zukunft der Täuschung droht, besonders im Kontext von Wahlen.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

Der Artikel beleuchtet verschiedene Aspekte und Herausforderungen der Künstlichen Intelligenz (KI), darunter die Definition von Allgemeiner KI, deren Einsatz in der Verwaltung zur Effizienzsteigerung, Bedenken hinsichtlich Wahlmanipulation durch Desinformation sowie Risiken durch Deepfakes. Experten betonen sowohl das Potenzial als auch die Gefahren von KI-Technologien und diskutieren Maßnahmen zum Schutz vor Missbrauch.