PwC und Aleph Alpha gründen creance.ai für KI-basierte Rechtsberatung

07.06.2024 09:46 98 mal gelesen Lesezeit: 2 Minuten 0 Kommentare

PwC und Aleph Alpha gründen Joint Venture für KI-Lösungen in der Rechtsberatung

heise online berichtet, dass PwC Deutschland und das deutsche KI-Startup Aleph Alpha ein gemeinsames Unternehmen namens creance.ai gegründet haben. Dieses Joint Venture zielt darauf ab, generative Künstliche Intelligenz (KI) zur Unterstützung im Bereich der Rechtsberatung und Compliance zu entwickeln. Ein erstes Projekt konzentriert sich auf die Umsetzung der EU-Verordnung Digital Operational Resilience Act (DORA), welche Finanzsysteme widerstandsfähiger gegen Cyberangriffe machen soll.

ILA 2024: Airbus und Helsing arbeiten an künstlicher Intelligenz

Laut FLUG REVUE haben Airbus Defence and Space sowie Helsing eine Rahmenkooperationsvereinbarung unterzeichnet, um Technologien für unbemannte Kampfflugzeuge zu entwickeln. Diese sollen mit bemannten Jets wie dem Eurofighter zusammenarbeiten können. Das sogenannte Manned-Unmanned Teaming ermöglicht es Piloten, außerhalb von Gefahrenzonen zu operieren, während die unbemannten Systeme gefährliche Aufgaben übernehmen.

Saarland: Am Digitaltag geht es um Künstliche Intelligenz

Tagesschau.de meldet, dass am bundesweiten Digitaltag zahlreiche Aktionen im Saarland stattfinden werden. Im Fokus stehen Workshops über den Einsatz von Künstlicher Intelligenz in verschiedenen Bereichen wie Pädagogik oder Roboterprogrammierung. Ziel ist es, Digitalisierung erlebbar zu machen und Bürgern praktische Anwendungen näherzubringen.

Wayve: Durchbruch beim autonomen Fahren? Europas unbekannter KI-Champion

WELT berichtet über Wayve als einen vielversprechenden Akteur im Bereich des autonomen Fahrens in Europa. Trotz seiner geringen Bekanntheit hat das Unternehmen bedeutende Fortschritte gemacht und könnte bald eine Schlüsselrolle bei der Entwicklung autonomer Fahrzeuge spielen.

Uni Würzburg zeigt: So können mittelständische Unternehmen der Region Künstliche Intelligenz einsetzen

Laut einem Artikel der Main Post bietet die Universität Würzburg Workshops an, um mittelständischen Unternehmen den Nutzen von KI-Technologien nahezubringen. Die Veranstaltungen sind Teil eines Projekts zur Förderung regionaler Wertschöpfungsketten durch Künstliche Intelligenz und werden aus Mitteln des Europäischen Fonds für regionale Entwicklung finanziert.

"Meta AI“ Assistent: Training mit deinen Daten

taz.de beschreibt, wie Meta plant, Nutzerdaten ohne explizite Zustimmung zum Trainieren ihrer KI-Modelle einzusetzen. Der Datenschutzverein Noyb hat bereits Beschwerden eingereicht, da diese Praxis gegen zentrale Punkte der DSGVO verstößt. Es bleibt abzuwarten, ob Aufsichtsbehörden schnell reagieren werden.

Ihre Meinung zu diesem Artikel

Bitte geben Sie eine gültige E-Mail-Adresse ein.
Bitte geben Sie einen Kommentar ein.
Keine Kommentare vorhanden

Zusammenfassung des Artikels

PwC Deutschland und Aleph Alpha haben das Joint Venture creance.ai gegründet, um generative KI für Rechtsberatung zu entwickeln. Airbus Defence and Space sowie Helsing arbeiten an Technologien für unbemannte Kampfflugzeuge, während am Digitaltag im Saarland Workshops zur Künstlichen Intelligenz stattfinden.